Das Verfahren BaSiK

 

Die Beobachtung und Dokumentation der kindlichen Sprachentwicklung besitzt seit einigen Jahren einen hohen Stellenwert im Kontext frühkindlicher Bildung und ist Bestandteil der pädagogischen Arbeit in Krippen und Kindergärten. Seit Einführung der Bildungspläne wird Beobachtung als Methode zur Unterstützung individueller Bildungsprozesse im Elementarbereich auch auf bildungspolitischer Ebene verstärkt diskutiert und praktiziert (vgl. Zimmer, 2016; Albers, 2011, S. 101). Mittlerweile lässt sich für den Bildungsbereich „Sprache“ ein Trend hin zur alltagsintegrierten Beobachtung und Bildung sprachlicher Kompetenzen in den Bildungsplänen der Bundesländer feststellen (vgl. Zimmer, 2016). Unabhängig vom bildungspolitischen Diskurs bilden Beobachtungen seit jeher den Ausgangspunkt im Prozess der Begleitung und Unterstützung von kindlichen Sprachkompetenzen im pädagogischen Alltag. BaSiK wurde entwickelt, um diesen Prozess zu erleichtern und aufzuzeigen, wie Beobachtungs- und Bildungsmöglichkeiten in alltäglichen Situationen miteinander verknüpft werden können.

 

BaSiK im Überblick

BaSiK – Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen – (Zimmer, 2014 ) bietet die Möglichkeit, die kindliche Sprachentwicklung ganzheitlich über die gesamte Kindergartenzeit bis zum Schuleintritt im pädagogischen Alltag zu beobachten. Das Verfahren wurde im Zeitraum 2010-2014 in enger Zusammenarbeit mit pädagogischen Fachkräften entwickelt und seither an einer Stichprobe von über 2000 Kindern erprobt. Ziel war es, ein Verfahren zu konstruieren, anhand dessen nicht nur sprachliche Kompetenzen im engeren Sinne beobachtbar sind, sondern auch bestimmte Basiskompetenzen, die dem Spracherwerb vorausgehen, dokumentieren zu können. Außerdem galt es, verbale und nonverbale Einflussfaktoren auf den Erwerb der deutschen Sprache von mehrsprachig aufwachsenden Kindern zu berücksichtigen. Aufbauend auf den Beobachtungen können bei BaSiK Maßnahmen einer alltagsintegrierten Sprachbildung abgeleitet werden, sodass Beobachtungs- Dokumentations- und Bildungsprozesse ineinander greifen (vgl. Eckrodt et al., 2015).

 

Literatur:

Albers, T. (2011). Sag mal! Krippe, Kindergarten und Familie: Sprachförderung im Alltag. Weinheim: Beltz.

Eckrodt, C.; Madeira Firmino, N. & Rieger, S. (2015). BaSiK – Sprache im pädagogischen Alltag beobachten und bilden. Kita aktuell spezial: Sprache fördern durch Bewegung, 16 (2), S. 18-20.

Zimmer, R. (2014). BaSiK - Beobachtung alltagsintegrierter Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen. Freiburg: Herder.

Zimmer, R. (2016). Handbuch Sprache und Bewegung. Freiburg: Herder.